Reviews: The Secret Diary of Adrian Mole (2005)

Posted on: June 1, 2005

Sue Townsend: “The Secret Diary of Adrian Mole”

 


Skurriles auf Englisch (Salzburger Nachrichten, 01/06/2005)

“Die seit dem Jahre 1993 bestehende English Drama Group der Universität Salzburg hat sich weit über den universitären Raum einen Namen gemacht. Die Bandbreite der aufgeführten Stücke, von Klassikern bis hin zu zeitkritischen, aktuellen Werken, vor allem aber auch die herzhafte Interpretation durch die Laiendarsteller machen Abende mit der English Drama Group zu unvergesslichen Theatererlebnissen.
Ilse Lackenbauer hat das auf mehrere Spielorte angelegte Stück geschickt in einen Aufführungsraum gesetzt. Die Figuren der zu besetzenden Personen sind gut gezeichnet und geführt. Neben dem Hauptdarsteller Wolfgang Schneeberger gefallen vor allem Barbara Colle als dessen Mutter Pauline, Mona Lobendanz als Grandma Mole und in aller Skurrilität Michael Darmanin als schrulliger Kommunist und später verliebter Altersheiminsasse Bert Baxter.”


Die Leiden des jungen M.: Tagebuchtränen auf der Bühne (SVZ, 30/05/2005)

“Unter der Regie von Ilse Lackenbauer verliert die Theaterversion von “Adrian Mole” nichts von dem Charme der ursprünglichen Literaturfassung von Autorin Sue Townsend. Das Englische Ensemble der Uni Salzburg hat sich bereits aus früheren Produktionen viel schauspielerisches Können angeeignet…Für ihre Fertigkeiten wurde die English Drama Group sogar mit dem Ferdinand-Eberherr-Preis ausgezeichnet…”


Freude am Theater als Antrieb (Salzburger Nachrichten, 14/11/2005)

“Aus einem Stammensemble und jungen Uni-Studenten der Anglistik setzt sich die Theatergruppe English Drama Group zusammen. Sie erreichte mit der von Ilse Lackenbauer einstudierten Version von “Das geheime Tagebuch eines 15-Jährigen” den dritten Preis. Ilse Lackenbauer erhielt den Preis für die beste Regie.”


 

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.